P-SLF

Das P-SLF-Sterilluftgerät wurde entwickelt, um die Anforderungen an empfindliche Produkte mit hohen Hygieneanforderungen zu erfüllen, bei denen bakterien- und phagenfreie Luft mit niedrigem Druck und großem Volumenstrom benötigt werden.

Die kompakte mobile Einheit besteht aus einem Vorfilter und einem Sterilfilter mit Niederdruckgebläse. Verschiedenen Größen mit Durchflussraten von 30 bis 910 m3/h / 17 to 536 scfm are available.
 

Funktionsweise

Das Gebläse saugt Umgebungsluft (1) in die Filterkammer (2). Die Luft wird mit einem Vorfilter auf der Anströmseite des Gebläses gereinigt. Die zurückgehaltenen Partikel führen im Laufe der Zeit zu einem Anstieg des Differenzdrucks. Zum Schutz des Gebläses (4) ist ein Unterdrucksicherheitsventil (3) eingebaut. Die Gebläse komprimiert (4) die Luft auf etwa 1,5 psi. Die Druckluft wird in die Sterilkammer (5) geleitet, wo ein Sterilfilter Bakterien und andere Verunreinigungen zurückhält. Zum Schutz des Gebläses öffnet sich ein Druckbegrenzungsventil, wenn der Sterilfilter zugesetzt ist. Am Ausgang (11) wird die sterile Luft dem Tank oder einer anderen Verwendungsstelle zugeführt.

Während der Sterilisation der oberen Kammer und der Filterelemente muss das Scheibenventil (7) geschlossen werden, damit kein Dampf in das Gebläse eindringen kann. Um eine gute Dampfqualität zu gewährleisten, verfügt die P-SLF-Box serienmäßig über einen Dampffilter (8) . Nach der Sterilisation kann das Kondensat aus dem Ableiterventil (9) (10) abgelassen werden.

  • Mobile Einheit zur Sterilfiltration der Umgebungsluft
  • Volumenströme bis 900 m3/h / 530 scfm
  • Sterilisierbar mit Sattdampf
  • Sterilluftversorgung für Inhaltsstoff-, Lager- und Prozesstanks
  • Sterilluftversorgung für aseptische Füllmaschinen

Druckluft- und Prozessfiltration

Wir unterstützen Sie beim Absichern Ihrer Produkt- und Prozessintegrität mit moderner Filtrationstechnologie, einem umfangreichen Produktportfolio und unübertroffenem Support und Kompetenz.