Einkaufen Kontaktieren

Luftfeuchtigkeit: Eine geheimnisvolle Verunreinigung – Wie und warum wird gefiltert

Manche betrachten Druckluftfilter lediglich als Schmutzabscheider. Obwohl die Schmutzentfernung eine äußerst wichtige Funktion des Filters ist, ist das Wasser sowohl in flüssiger als auch in dampfförmiger Form manchmal das Hauptziel für die Entfernung von Verunreinigungen. Diese Realität wird oft übersehen und selten verstanden, da sich Wasser in Druckluftsystemen auf einzigartige Weise verhält, die es je nach den Bedingungen der Atmosphäre und des jeweiligen Kompressorsystems in Erscheinung treten oder verschwinden lassen kann.

Donaldson bietet speziell entwickelte Produkte zum Entfernen von Wasser sowohl in der Flüssig- als auch in der Dampfphase sowie zur ordnungsgemäßen Behandlung und sicheren Ableitung des gesammelten Wassers.

DF-Filtergehäuse
Schritt 1: Wasserentziehung
  • Ausdehnung: Eine Möglichkeit, Druckluft zu trocknen, ist sie auszudehnen. Damit dieses Verfahren funktioniert, muss vor dem Druckregler ein Koaleszenzfilter von Donaldson angebracht werden. Die Luft mit höherem Druck vor dem Regler wird mit Wasser und vernebeltem Wasser im Luftstrom mitgeführt. Wenn dieses Kondensat den Regler durchdringt, verdampft es leicht und befeuchtet die Luft erneut. Je nach Anwendung ist es auch sinnvoll, dem Regler einen Partikelfilter nachzuschalten – eine mechanische Vorrichtung, die versehentlich Partikel erzeugen kann und einen Prozess oder eine Anlage beeinträchtigen kann.

  • Kühlung: Ein weiteres Verfahren zur Wasserentziehung ist die Kühlung der Luft mit einem Kälte-Drucklufttrockner. Wird die Temperatur der Luft gesenkt, ist der maximale Wasserdampfgehalt bei der kühleren Temperatur niedriger und es bildet sich Kondenswasser. Es ist wichtig, den Trockner vor Kondenswasser oder Ölemulsionen mit einem Koaleszenzfilter von Donaldson zu schützen. Wenn die Ölaerosole in den Trockner gelangen könnten, wäre der Verdampfer-Wärmetauscherschlauch schnell von Ablagerungen betroffen und würde seine Fluss- und Kühlfähigkeit verlieren. Da der Trockner durch Kühlung Kondensation erzeugt, ist ein Zyklonabscheider am Ausgang des Trockners erforderlich.

  • Adsorption: Für möglichst trockene Druckluft werden Trockenmittel eingesetzt, um Wasserdampf im Luftstrom zu adsorbieren. Die einsetzbaren Adsorptionstrockner von Donaldson werden komplett mit allen erforderlichen Vor- und Nachfiltrationen geliefert, um die Systemleistung zu optimieren und die Luftqualität zu gewährleisten.
UFM-D-Kondensatableiter ohne Luftverlust
Schritt 2: Ableiten von Wasser

Das gesamte bei der Lufttrocknung anfallende Kondensat muss ordnungsgemäß behandelt werden, da es sich um ein schmutziges Gemisch aus Wasser, Kompressoröl, Schmutz und Rost handelt. Es ist in den meisten Fällen nicht zulässig, ein Magnetventil oder ein Handableiterventil zu verwenden, da sich die Umgebungsbedingungen, die Produktionslasten und die Kompressorbedingungen ständig ändern. Dies sind veraltete Verfahren, die sehr anfällig für Fehleinstellungen sind und zu extremer Energieverschwendung oder Überflutung des Filters führen. In einem DF-Filtergehäuse von Donaldson wird das Kondensat automatisch über einen internen Schwimmerableiter abgeführt. Die Funktion des Schwimmerableiters kann während des Betriebs durch Drücken des Messing-Nippels am Boden des Ableiters manuell geprüft werden. Für eine längere Lebensdauer und höhere Energieeinsparung wird der elektronisch gesteuerte Kondensatableiter ohne Luftverlust UFM-D von Donaldson eingesetzt. Dies ist ein leicht zu wartender externer Ableiter, der einen kapazitiven Füllstandssensor und ein magnetbetätigtes Membranventil verwendet, um Kondensat wirtschaftlich zu regeln.

Öl-/Wasserabscheider der UFS/DS-Serie
Schritt 3: Wasserentsorgung

Das Kondensat muss behandelt werden, bevor es ordnungsgemäß entsorgt werden kann. Dies wird erreicht, indem alle Kondensate zu einem Öl-/Wasserabscheider der Serie UFS/DS von Donaldson geleitet werden. Der UFS/DS nimmt das Öl-/Wassergemisch über den Kondensatableitern auf und trennt die Emulsion in saubere Wasser- und Altölströme. Wenn Kondensat in den UFS/DS eintritt, entfernt es Partikel durch Abscheiden von der Masse. Das sauberste Wasser (nahe dem Boden des Abscheiders) wird durch einen Aktivkohlebehälter gezogen, um Spuren gelöster Kohlenwasserstoffe zu entfernen, und dann als sauberes Abwasser abgeleitet.

Kontaktieren Sie uns bei Fragen zu allen in diesem Artikel behandelten Wasser- und Feuchtigkeitsproblemen.

Haben Sie weitere Fragen darüber, wie Ihr Unternehmen von unseren Produkten profitieren kann?

Schließen