Wo zu kaufen Einkaufen Kontaktieren

Gelangt Wasser in Ihr Luftansaugsystem?

Wenn Geräte und Maschinen bei Regen und Nässe betrieben werden, gelangt oft Feuchtigkeit in das Luftansaugsystem. Besonders häufig tritt dies bei Maschinen auf, die auf Schnellstraßen und Autobahnen bei Nässe und hohen Geschwindigkeiten betrieben werden.

Diese Feuchtigkeit kann sich wie folgt negativ auswirken:
  • Höhere Widerstandsmesswerte
  • Staub, der sich in Form von Schlamm festsetzt
  • Blockierte Vacuator-Ventile
  • Sättigung einiger Filtermedien
  • Korrosion oder Wasserschäden im Ansaugsystem

Durch bestimmte Maßnahmen können Sie die Auswirkungen eines Betriebs bei Nässe abschwächen oder sogar ganz aufheben. Außerdem lässt sich verhindern, dass ein Großteil der in der Ansaugluft vorhandenen Feuchtigkeit in den Luftfilter eindringt.

Gebräuchliches Zubehör zur Vermeidung der Wasseraufnahme: Schnorchelkopf, Regenhaube, Inline-Abscheider und interne Feuchtigkeitsabscheider

Beim Betrieb auf Schnellstraßen und Autobahnen dient ein Schnorchelkopf dazu, beim Ansaugen von Luft einen Großteil des Wassers am Eindringen zu hindern.

Bei Maschinen die abseits der Straße betrieben werden, reduziert eine hochwertige Regenhaube oder ein Feuchtigkeitsabscheider-Aufsatz die Feuchtigkeit der Ansaugluft um bis zu 80 %.

Ein dem Luftfilter vorgelagerter Inline-Abscheider entnimmt der Ansaugluft ebenfalls bis zu 80 % Feuchtigkeit (bis zu 70 % Staub bei trockener Luft) und eignet sich sowohl für den Einsatz auf als auch abseits der Straße.

Alternativ kann ein interner Feuchtigkeitsabscheider verwendet werden, der horizontal vor dem Luftfilter angebracht wird.

Keines dieser feuchtigkeitsreduzierenden Geräte enthält bewegliche Teile. Sie müssen, von gelegentlichen Inspektionen abgesehen, praktisch nicht gewartet werden. Sie alle entfernen einen Großteil des Wassers aus der Ansaugluft und verlängern so die Filterstandzeit, verringern die Betriebskosten und erhöhen die Leistung.

Wussten Sie schon?

Wenn die Widerstandsanzeige nach Betrieb bei Nässe auf dem höchsten Wert feststeht, muss sie gewartet werden. Dazu muss die Anzeige ausgebaut, gereinigt und dann getrocknet werden. Setzen Sie die Anzeige zurück und erzeugen Sie dann einen leichten Unterdruck. Wenn sie daraufhin wieder feststeht, setzen Sie sie zurück und bringen Sie sie dann wieder an. Wenn es sich nicht verriegeln lässt, müssen Sie es austauschen.

Checkliste
  • Prüfen Sie das Vacuator-Ventil täglich, um sicherzustellen, dass es frei und unbeschädigt ist. (Dies empfiehlt sich unabhängig von den Witterungsbedingungen.)

  • Prüfen Sie, ob der Luftfilter korrekt montiert ist und die Filterabdeckung ordnungsgemäß abschließt. (Die Abdeckung vieler Luftfilter ist mit einer Dichtung ausgestattet, die bei Abnutzung oder Beschädigung regelmäßig ausgetauscht werden muss.)

  • Prüfen Sie das Gesamte Luftansaugsystem, um sicherzustellen, dass alle Dichtungen in gutem Zustand sind und luftdicht schließen. (Durch Leckagen im Bereich vor dem Luftfilter dringt Wasser in das System ein und durch Leckagen hinter dem Luftfilter gelangen Verunreinigungen in den Motor, was kostspielige Reparaturen erforderlich macht.)

Have more questions about how our products benefit your business?

Schließen
WeChat QR Code