Zum Shop Kontaktieren

Einstellen der Lüfterklappe der Entstaubungsanlage, um Zeit und Geld zu sparen

Von John Staskiewicz, Regionaler Ingenieur Donaldson Torit

Wenn eine Entstaubungsanlage in Betrieb genommen wird, misst der Servicetechniker zunächst die Gesamtluftmenge und die Rohrleitungsfördergeschwindigkeit. Dann bewertet er die ordnungsgemäße Staubkontrolle an den Hauben. Sobald die Messungen abgeschlossen sind, stellt der Techniker die Position der Lüfterklappe ein und zeichnet diese auf.

Abbildung 1 – Eine Entstaubungsanlage mit einem Lüfter und einer Klappe

Die anfänglichen Geschwindigkeitsmessungen werden normalerweise durchgeführt, wenn das System und die Filter neu sind. Da die Filter neu sind, ist kein Staubkuchen auf ihnen vorhanden und der Differenzdruck ist normalerweise niedrig und bewegt sich im Bereich um 1,0 Zoll Wassersäule.

Die meisten Entstaubungsanlagen verfügen über ein automatisches Filterreinigungssystem, das die Filter von überschüssigem Staub säubert, um einen durchschnittlichen Differenzdruck für die Filtereffizienz aufrechtzuerhalten. Die Reinigung der Filter dient auch dazu, Luftvolumenströme und Geschwindigkeiten für eine ordnungsgemäße Staubkontrolle während des Prozesses aufrechtzuerhalten. Im Laufe der Zeit, wenn der Differenzdruck ansteigt, können sich die Luftströme verringern, und es kann notwendig sein, die Klappe leicht zu öffnen, um eine ausreichende Staubkontrolle zu ermöglichen. Diese Klappeneinstellung tritt möglicherweise mehrere Male ab dem Zeitpunkt auf, zu dem die Filter neu sind, bis zu dem Zeitpunkt, zu dem sie das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben (Abbildung 1).

Abbildung 2 – Lüfterklappe mit Positionsmarkierungen, die den kalibrierten Luftstrom anzeigen

Wenn die Entstaubungsanlage gewartet werden muss, entfernt der Bediener die verwendeten Filter entfernt und montiert einen neuen Satz. Wenn die neuen Filter montiert sind, muss die Klappe von der aktuellen Position zurückgestellt und wieder in die ursprüngliche Position zurückgesetzt werden, die während der Inbetriebnahme der Entstaubungsanlage eingestellt wurde. Wenn die Klappe nicht auf die ursprüngliche Position zurückgestellt wird, verfügt die Entstaubungsanlage über höhere Luftströme und Luftgeschwindigkeiten, als die, für die sie ausgelegt ist. Diese höheren Luftgeschwindigkeiten können die Filterlebensdauer verkürzen und das Unternehmen zusätzliches Geld in Form von häufigeren Filterwechsel, Arbeitsaufwand zum Ersetzen von Filtern und verlorener Produktionszeit kosten.

Ein weiterer Grund, die Lüfterklappenposition einzustellen, ist die Vermeidung eines Produktverlustes. Wenn sich die Entstaubungsanlage in einem Prozess zur Kontrolle von Staub befindet, ist es nicht beabsichtigt, wertvolle Produkte aufzunehmen. Wenn die Klappe nach einem Filterwechsel offen gelassen wird, können aufgrund der erhöhten Luftströmungsgeschwindigkeiten unbeabsichtigt wertvolle Produkte in die Entstaubungsanlage gezogen werden. Nachdem die Entstaubungsanlage im Zuge der Wartung mit neuen Filtern ausgestattet wurde, kann der Produktverlust mit der Einstellung der Klappe kontrolliert werden (Abbildung 2).

Fazit: Markieren Sie die anfänglichen Klappeneinstellungen bei der Inbetriebnahme oder nach der Messung der Luftströme nach Einbau eines neuen Filtersatzes. Wenn die Lüfterklappe während des normalen Produktionsablaufs eingestellt wird, denken Sie daran, die Klappe wieder auf die ursprünglichen Einstellungen zurückzusetzen, wenn neue Filter montiert werden. So können Sie vorzeitiges Verstopfen, Abrieb oder Produktverlust verhindern.

Wir können Ihnen helfen, die optimale Lösung für Ihre Anwendung zu finden.

Schließen