Zum Shop Kontaktieren

Unzureichender Luftstrom an den Hauben

Von Bob Walters, Regionaler Servicetechniker Donaldson Torit

Es gibt viele Artikel und Quellen zur richtigen Konstruktion und Installation neuer Entstaubungssysteme sowie Checklisten und Protokolle für die vorbeugende Wartung. Im Gegensatz dazu befasst sich diese Artikelserie mit dem Thema „Meine Entstaubungsanlage funktioniert nicht. Was sollte ich jetzt tun?“ Die Artikel bestimmen und definieren die häufigsten Fehlermodi in einer Entstaubungsanlage. Dann werden sie Schritte zur Diagnose und möglichen Fehlerbehebung der Probleme ausführen. Für die Zwecke dieses Artikels wird eine Entstaubungsanlage im Allgemeinen als eine selbstreinigende Medieneinheit definiert – insbesondere als ein Schlauchfilter oder eine Patronen­Entstaubungsanlage. (Fliehkraftabscheider, Nebelabscheider und andere Geräte werden hier nicht berücksichtigt.)

Diese Serie von Wartungstipps konzentriert sich auf die folgenden vier primären Fehlermodi:
  1. Undichte Entstaubungsanlage
  2. Unzureichender Luftstrom an den Hauben (dieser Artikel)
  3. Kurze Filterlebensdauer
  4. Elektrische Probleme

Ein Fehlermodus ist ein spezifisches Problem oder ein Mangel, der das Ergebnis oder das Symptom eines nicht leistungsfähigen oder leistungsschwachen Systems ist. Der Fehlermodus muss nicht einen vollständigen Ausfall oder Nichtbetrieb bedeuten. Der Begriff wird hier verwendet, um Zielbereiche zu identifizieren, die nicht wie vorgesehen funktionieren. In den extremeren Fällen bewirkt der Fehlermodus, dass die Einheit/das System (oder der Herstellungsprozess) nicht betriebsbereit ist. Es gibt sicherlich viele andere Fehlermodi, aber die vier oben aufgeführten sind am weitesten verbreitet. Lassen Sie sich die verbleibenden zwei Wartungshinweise nicht entgehen.

Achtung: Diese Serie schließt absichtlich die Fehlermodi Feuer und Explosion aus, die komplexer sind und eine separate Analyse erfordern. Außerdem sollte äußerste Vorsicht walten, wenn Sie Vorschläge zur Fehlerbehebung oder Korrekturmaßnahmen in Betracht ziehen. Selbst scheinbar einfache Geräte dürfen nur von qualifiziertem und geschultem Personal mit angemessener persönlicher Schutzausrüstung und Sicherheitsvorkehrungen, wie z. B. Lockout-Tagout, Absturzsicherung, Protokolle für beengte Räume, gewartet werden. Elektrische Geräte sollten nur von qualifizierten Elektrikern gewartet werden. Rufen Sie im Zweifelsfall einen Fachmann, um alle Arbeiten auszuführen. Ein Entstaubungsanlagen-Hersteller wird wahrscheinlich in der Lage sein, eine Empfehlung vor Ort auszusprechen.

Wartungstipp 2: Unzureichender Luftstrom an den Hauben

Viele Faktoren können die Leistung einer Haube in einem Entstaubungssystem beeinflussen, einschließlich eines schlechten Luftstroms an der Haube. Zu den Faktoren, die die Leistung beeinträchtigen können, gehören:

Erstes Systemdesign

Überprüfen Sie immer die anfänglichen Luftstromanforderungen der Haube, da dieser Wert eine Reihe von Konstruktionskriterien erfüllt, einschließlich der Bestimmung der optimalen Position der Haube. Die Variablen, die das erforderliche Luftvolumen bestimmen, umfassen das Ausmaß, in dem eine Haube den Prozess umgibt oder abdeckt, sowie die Form und Struktur der Haube. Jede dieser Variablen beeinflusst die Gesamtluft, die erforderlich ist, damit die Haube effektiv funktioniert. Die industrielle Lüftung: Ein Handbuch zur empfohlenen Praxis (veröffentlicht von der ACGIH) beschreibt die Verfahren zur Schätzung ausreichender Luftvolumina auf der Grundlage des physischen Ortes und der Form der Hauben. Bestätigende Annahmen, die in den anfänglichen Luftvolumenschätzungen verwendet werden, werden oft Unterschiede zwischen der ursprünglichen Konstruktionsabsicht und der gegenwärtigen Realität bei der Haubenkonfiguration aufdecken.

Änderungen an der Systemkonstruktion

Wenn die Konstruktion der Haube einen guten Eindruck macht, aber aufgrund ungenügender Luftmenge immer noch eine unzureichende Leistung auftritt, besteht der nächste Schritt darin, zu bestätigen, dass das Luftrohrleitungslayout eine ordnungsgemäße Luftverteilung zu jeder Haube ermöglicht. Eine Überprüfung der ursprünglichen Konstruktion kann Herausforderungen oder unbeabsichtigte Entwurfsänderungen offenbaren, die die Luftverteilung im System regulieren.

Rohrleitungslayout

Das Rohrleitungslayout und die Systemkonstruktion berücksichtigen viele Konstruktionsentscheidungen, um sicherzustellen, dass das Konstruktionsluftvolumen von jedem Haubenstandort in einem System entnommen wird. In einigen Fällen können Normen oder Vorschriften Anforderungen beinhalten, wie z. B., dass alle Hauben offen sein müssen, während in anderen Situationen Bestimmungen erlauben können, dass einige Hauben geschlossen werden, wenn die zugehörigen Geräte nicht in Gebrauch sind. In noch anderen Situationen kann eine gemeinsame Konstruktionskomponente (Absperrschieber), die zur Feineinstellung oder zum Ausbalancieren des Systems verwendet wird, von Mitarbeitern eingestellt werden, die möglicherweise die Systemkonstruktion oder den Abrieb/Verschleiß nicht verstehen. Beide erzeugen unbeabsichtigt neue Luftstromverteilungsmuster im System. Eine Überprüfung des ursprünglichen Entwurfs anhand der aktuellen Bedingungen kann dazu beitragen, die Faktoren zu ermitteln, die zu einer schlechten Luftverteilung beitragen. Wenn Sie das Glück haben, ein zusammenfassendes Dokument für ein System zu finden, als es in Betrieb genommen wurde, können Sie Anfangswerte mit dem vergleichen, was Sie heute haben. Wenn Sie keinen Zugriff auf die anfängliche Konstruktionsdokumentation haben, benötigen Sie möglicherweise eine Konstruktionsbewertung, um zu ermitteln, welche Auslegugnsprobleme die schlechte Luftstromverteilung an Hauben beeinflussen. Diese Systembewertung sollte Bestimmungen für statische Druckverluste über Entstaubungsanlagen sowie statische Druck- und Durchflusskapazitätsanforderungen für Lüfter enthalten. Während der Konstruktionsprüfung gibt es viele Faktoren, die Sie überprüfen sollten, um sicherzustellen, dass die getroffenen Annahmen jetzt mit der Systemkonfiguration übereinstimmen. Wenn Sie die Konformität der Systemkonstruktion mit Ihrem aktuellen System berücksichtigen, sollten Sie Folgendes bedenken:

  • Hat die ursprüngliche Konstruktion eine Luftbeschleunigung im System berücksichtigt?
  • Entspricht die Konstruktion der tatsächlichen Länge und Größe der Rohrleitungen?
  • Stimmt die Konstruktion mit der Anzahl und Größe aller Rohrbögen und Verzweigungseingänge überein?
  • Hat die Konstruktion die vorhandenen Entstaubungsanlagen-Einlass- und Auslassrohrleitungsformen berücksichtigt?
  • Wie viel Energie war nach der Konstruktion für die Entstaubungsanlage erforderlich? (Betrachten Sie den Druckverlust über die Filter, wenn sie verschmutzt sind, statt sie zu reinigen.)
  • Hat die Konstruktion den Einfluss der Rohrleitungen auf die Lüfterleistung (Systemeffekte) berücksichtigt?

Untersuchen:

  • Rohrbogen am Einlass oder Auslass des Lüfters
  • Rohrleitungsgröße (Ist er kleiner als der Lüftereinlass?)
  • Klappe am Einlass oder Auslass
  • Keine Rohrleitung am Auslass des Lüfters
  • Wurden andere Komponenten im System in den statischen Druckanforderungen des Lüfters berücksichtigt?

Berücksichtigen:

  • Nachfilter am Auslass
  • Rückluftrohrleitungen
  • Rückzugklappe
  • Explosionsschutzvorrichtungen
  • Abluftkamin
Erhöhter Widerstand in Rohrleitungen

Viele der oben genannten Faktoren können die Leistung von einer oder mehreren Hauben in einem System beeinflussen, indem verhindert wird, dass eine angemessene Luftmenge in jede Haube eintritt. Der Aufbau von Material in einer Rohrleitung, eine Folge der schlechten Transportgeschwindigkeit in dem System, kann auch eine Verringerung der Strömung zu einer oder mehreren Hauben in einem System erzeugen.

Systembetrieb

Wenn Filter in einer Entstaubungsanlage bei erhöhtem Druckverlust arbeiten, reduziert der erhöhte Widerstand das Gesamtluftvolumen an jeder Haube. Wenn Filter für einen bestimmten Zeitraum in Betrieb waren, haben sie möglicherweise einfach das Ende ihrer Lebensdauer erreicht und müssen ersetzt werden. Wenn jedoch relativ neue Filter einen erhöhten Differenzdruckverlust aufweisen, muss möglicherweise eine andere Ursache untersucht werden.

Hat die Entstaubungsanlage eine aktuelle Störung erlebt, die die Filterleistung vorzeitig verringert hat? Oder hat die Entstaubungsanlage in ihrem Reinigungssystem einen vorübergehenden Fehler erlitten, was dazu führte, dass Filter nicht richtig abgereinigt wurden oder sich regenerieren konnten? Die Beantwortung dieser Fragen kann dazu führen, dass die Filterelemente zu den erwarteten Druckverlustwerten zurückkehren, wodurch die Luftkapazität des Systems wiederhergestellt und der Luftstrom sowie die Haubenleistung erhöht wird. Typische Probleme, die die Reinigungssystemleistung für impulsgereinigte Filter reduzieren, umfassen unzureichenden Druck oder Volumen von verfügbarer Druckluft. Wenn der Druckluftdruck ausreichend ist, kann eine Überprüfung der Impulszeit (sowohl Frequenz als auch Verweilzeit) das Problem offenbaren. Eine Überprüfung der Hardware-Bedingungen ist immer von Vorteil, um sicherzustellen, dass alle Komponenten in einwandfreiem Zustand sind. Viele Impulsreinigungssysteme enthalten Elemente wie Magnetventile, die sich abnutzen können und gelegentlich ausgetauscht werden müssen.

Die Leistung der Haube definiert die maximale Systemleistung, die Ihre Entstaubungsanlage erreichen kann. Daher ist es wichtig, darauf zu achten, wie gut die Entstaubungsanlage funktioniert. Die Beachtung des Luftstroms, den die Hauben benötigen, kann ihre kontinuierliche Leistung sicherstellen. Darüber hinaus können richtig konstruierte Hauben die Leistung erzielen, die Sie benötigen, während Sie Ihre Anlagenluft und Energie für den Systembetrieb schonen.

Achten Sie auf Ihre Hauben und Ihren Luftstrom. Beides ist wichtig!

Wir können Ihnen helfen, die optimale Lösung für Ihre Anwendung zu finden.

Schließen