Zum Shop Kontaktieren

Druckluft-Management für industrielle Entstaubungsanlagen

Von Joe Kiolbasa, Produktmanager bei Donaldson Torit

Viele industrielle Entstaubungsanlagen arbeiten mit Druckluft, um ihre Filter zu reinigen und ihre Lebensdauer zu verlängern. Dies wird typischerweise erreicht, indem kurze Druckluftimpulse innerhalb der einzelnen Taschenfilter oder Patronenfilter verwendet werden, um den Staub von der Außenseite des Filters zu blasen oder abzustoßen.

Die für den Betrieb industrieller Entstaubungsanlagen verantwortlichen Personen müssen die der Anlage zugeführte Druckluft verwalten, um die korrekte Funktionsweise bei gleichzeitiger Kontrolle der Betriebskosten zu gewährleisten. Dies hilft, den kostspieligen Druckluftverbrauch zu reduzieren, die Luftstromleistung der Entstaubungsanlage zu maximieren und die Kosten für Wartung und Ausfallzeiten der Anlage zu reduzieren.

Reinigung bei Bedarf gegenüber kontinuierliche Reinigung

Der erste Tipp zur Steuerung des Druckluftverbrauchs für industrielle Entstaubungsanlagen besteht darin, beim Kauf der Anlage zusätzliches Geld für hochwertige On-Demand-Reinigungssteuerungen zu investieren.

Viele Entstaubungsanlagen sind serienmäßig mit einem Bedienfeld ausgestattet, das die Filter alle 10 oder 15 Sekunden kontinuierlich und automatisch mit Druckluft pulst – unabhängig davon, ob die Filter gereinigt werden müssen oder nicht. Dies führt aus mehreren Gründen zu unnötigen Kosten.

Erstens wird in den meisten Situationen mit kontinuierlicher Reinigung mehr Druckluft verbraucht als zur Aufrechterhaltung eines stabilen Anlagenbetriebs benötigt wird. Je nachdem, wie eine Entstaubungsanlage ursprünglich dimensioniert wurde und wie viel Staub die Anlage erfasst, ist es wahrscheinlich, dass die Häufigkeit der Reinigung (und der Druckluftverbrauch) halbiert werden kann. Bei einer Entstaubungsanlage mit 50.000 cfm kann eine Reduzierung um 50 % der gesendeten Impulse zu einer jährlichen Einsparung von über 1.300 $ führen. Bei dieser Berechnung wird davon ausgegangen, dass die Anlage zwei 8-Stunden-Schichten pro Tag an 5 Tagen pro Woche ausführt. (Siehe Tabelle unten). Diese Art von Einsparungen könnte die Investition einer On-Demand-Entstaubungsanlage in ein oder zwei Monaten leicht ausgleichen.

Der zweite Grund, aus dem die kontinuierliche Reinigung die Kosten erhöht, besteht darin, dass eine übermäßige Impulsreinigung die Filter ermüden kann, wodurch unter Umständen die Filterlebensdauer verkürzt wird. Eine kürzere Filterlebensdauer bedeutet ein häufigeres Ersetzen von Filtern, was zu höheren Kosten für den Filteraustausch, erhöhten Lohnkosten zum Austausch der Filter und erhöhten Ausfallzeiten führt.

 Kontinuierliche Reinigung – 10 Sekunden langBei Bedarf 50 % Reinigungsreduktion – VolllastBei Bedarf 50 % Reinigungsreduktion – Teillast
BHP16,12516,12516,125
Konstant0,7460,7460,746
Betriebsstunden416041604160
Kosten pro kWh0,07 $0,07 $0,07 $
% Zeit mit Volllast10,50,5
% Volllast BHP110,25
Motoreffizienz0,950,950,9
 3.687 USD1.844 USD487 USD

1.844 + 487 = 2.331 USD
Jährliche Einsparungen 3.687 - 2.331 = 1.356 USD

Kosten ($) = (bhp) x (0,746) x (Betriebsstunden) x ($/kWh)x(% time)x(% Volllast bhp)/Motoreffizienz

Quelle: US-Energieministerium

Kontrolle des Einsatzorts und Filtration

Sobald die Druckluft den Trockner verlässt, muss die Luft behandelt werden, bevor sie die Entstaubungsanlage erreicht. Zunächst muss der Druck der Druckluft so reguliert werden, dass die Entstaubungsanlage mit Druckluft versorgt wird, die den Spezifikationen des Herstellers entspricht. Informationen zu den Druckluftanforderungen der Entstaubungsanlage finden Sie im Handbuch der Anlage. Dies ist sehr wichtig, da eine Pulsreinigung mit Druckluft, deren Druck höher ist als die Empfehlungen des Herstellers, zu Schäden an Entstaubungsanlage oder Filter führen kann. Deshalb sollte direkt neben der Entstaubungsanlage ein Druckregler mit Messgerät installiert werden.

Als nächstes sollte ein Absperr-/Sperrventil installiert werden, damit die Druckluft zur Entstaubungsanlage unterbrochen werden kann, bevor Wartungsarbeiten an der Anlage durchgeführt werden.

Einsatzortregler, Absperrung/Sperrung mit Endfiltration

Zuletzt sollten ein automatisches Kondensatventil und ein Partikelfilter vor der Entstaubungsanlage installiert werden, um eventuell in der Rohrleitung zwischen dem Trockner und der Entstaubungsanlage angefallenen Staub oder Kondensat aufzunehmen. Es sollte beachtet werden, dass alle in diesem Abschnitt erwähnten Druckluftwartungsgeräte für den Einsatz vor Ort mit einem Gerät umgesetzt werden können, das Regler, Messgerät, Absperrung/Sperrung und Endfiltration kombiniert.

Zusammengefasst ist Druckluft für viele industrielle Entstaubungssysteme von entscheidender Bedeutung. Durch die Verwaltung des Druckluftverbrauchs und -zustands (saubere, trockene Druckluft) können Kosten und Anlagenwartung reduziert werden.

Wir können Ihnen helfen, die optimale Lösung für Ihre Anwendung zu finden.

Schließen