Zum Shop Kontaktieren

Modern Slavery Act

 

Die Donaldson Company, Inc., ihre Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen weltweit („Donaldson“) lehnen Kinder-, Sklaven- und Zwangsarbeit und die Mitwirkung an Menschenhandel durch jede Person oder Organisation, einschließlich ihrer Zulieferer, entschieden ab. Als weltweit tätiges Unternehmen verpflichtet sich Donaldson zur Einhaltung der geltenden Gesetze, einschließlich des kalifornischen Transparency in Supply Chains Act of 2010 und des UK Modern Slavery Act.

Der Verhaltenskodex (Kodex) von Donaldson legt unsere Verpflichtung dar, in allen Ländern, in denen wir tätig sind, und in jeder Geschäftsbeziehung, die wir weltweit haben, einheitlich hohe Standards für Ethik und Geschäftsverhalten anzuwenden. Wir orientieren uns in dieser globalen Wirtschaft hauptsächlich an den Gesetzen der Länder, in denen wir ansässig sind oder Geschäfte tätigen. Dieser Kodex gilt für unsere weltweiten Geschäftsaktivitäten und umfasst alle Mitarbeiter, leitenden Angestellten und Direktoren von Donaldson, alle Geschäftseinheiten, verbundenen Unternehmen und Tochtergesellschaften, in denen Donaldson eine Mehrheitsbeteiligung hält oder die Kontrolle über das Management ausübt. Alle Mitarbeiter müssen alle bekannten oder vermuteten Verstöße gegen geltende Gesetze sowie unseren Kodex umgehend melden. Donaldson führt jährliche Kodex-Schulungen für Mitarbeiter durch und bietet Mitarbeitern verschiedene Möglichkeiten, bei ethischen Bedenken Unterstützung zu erhalten. Donaldson unterhält zudem eine Helpline, über die Mitarbeiter und andere Personen anonym einen mutmaßlichen Verstoß gegen den Kodex melden können, ohne Vergeltungsmaßnahmen fürchten zu müssen.

Gemäß geltendem Recht und den Verpflichtungen unseres Kodex führen wir diverse Überprüfungen von Produktlieferketten durch, um das Risiko von Menschenhandel zu bewerten, diesem zu begegnen und entsprechende interne Rechenschaftsstandards zu erfüllen. Zum Beispiel verlangen unsere Liefervereinbarungen und Einkaufsbedingungen, dass unsere direkten Lieferanten alle anwendbaren Gesetze und den Verhaltenskodex für Lieferanten von Donaldson einhalten. Unsere direkten Lieferanten sind ebenfalls verpflichtet, gemäß dem Verhaltenskodex für Lieferanten rechtmäßig und ethisch zu handeln. Wir verlangen derzeit nicht, dass alle Lieferanten die Einhaltung dieses Verhaltenskodex für Lieferanten gesondert zertifizieren und wir erfordern aktuell keine spezifischen Audits. Es wird jedoch erwartet, dass die Lieferanten das geltende Recht und den Verhaltenskodex für Lieferanten einhalten, der beispielsweise Zwangsarbeit, Kinderarbeit und Menschenhandel verbietet. Der Ansatz von Donaldson im Lieferkettenmanagement fördert längerfristige Beziehungen und kontinuierliche Verbesserungen. Für den Fall, dass wir ein realistisches Risiko erkennen, dass ein Lieferant unsere Erwartungen nicht erfüllen könnte, erwägen wir alle Reaktionen, die wir für angemessen und notwendig halten, einschließlich der Zusammenarbeit mit diesem Lieferanten, um die Compliance sicherzustellen – bis hin zur Reevaluierung unserer Geschäftsbeziehungen, falls der Lieferant die Probleme nicht löst.

Genehmigt im Namen des Board of Directors der Donaldson UK Holding Limited.

Wim Vermeersch

VP, Europe, Middle East and Africa

 

 

Schließen